Hagelschaden an Vogelfutterhaus Emmental

Beim letzten Unwetter wurde das 20-jährige Vogelfutterhaus zerstört

 

Der Besitzer des Vogelfutterhauses Emmental hat sich nach dem letzten Unwetter und Hagelschauer über Burgdorf bei uns gemeldet - sein 20-jähriges Vogelfutterhaus sei völlig zerstört worden. Als ehemaliger Mitarbeiter in der Holzfertigung kennt er den Weg in die BEWO Oberburg. Das Vogelfutterhaus hat sich der Besitzer - zu seiner Pension im Mai 2001 - als Abschiedsgeschenk von der BEWO gewünscht. 1995 wechselte er von der Fensterbranche in den sozialen Bereich. Als Hilfsgruppenleiter schätzte er besonders die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden und das Handwerk. Ein Auftrag, die Herstellung von Marktständen aus Holz blieb ihm dabei in bester Erinnerung. Gearbeitet wurde da noch in den alten Räumlichkeiten an der Emmentalstrasse. Im Vergleich zum neuen Standort sei dieser gemütlicher gewesen, meint der Ehemalige in Erinnerung schwelgend. Das neue Gebäude beeindruckt ihn aber schon. Die neue BEWO im Oberburgpark beschreibt er als sauber, modern und gut eingerichtet. Heute geniesst er gemeinsam mit seiner Frau den Ruhestand und verbringt oft Zeit mit seinen Kindern und Enkelkindern. Die Übergabe des neuen Vogelhauses und das spannende Gespräch erfolgte durch den Geschäftsführer Hakan Kurtogullari. Die nicht alltägliche Geschichte fand so zu einem guten Ausgang und wir wüschen dem Besitzer mit dem neuen Vogelfutterhaus Emmental viel Freude.